Schriftgröße:
.

Grapevine flavescence dorée phytoplasma

Taxonomische Klassifikation: Bacteria: Acholeplasmataceae: Phytoplasma

Quarantänestatus in der Europäischen Gemeinschaft: RL 2000/29/EG Anhang II A II, Anhang II B, Anhang IV A II, Anhang IV B

EPPO: A2-Liste

Der Schaderreger Grapevine flavescence dorée phytoplasma ist in der EU als Quarantäneschaderreger im Anhang IIAII der Richtlinie 2000/29/EG aufgeführt. Ein Befall von Grapevine flavescence dorée phytoplasma war 2014 erstmalig in Deutschland an Vitis vinifera ‚Chardonnay/SO4‘ in Rheinland-Pfalz gefunden (siehe Meldung vom 31. Oktober 2014).

Der Befall war lediglich an einer Pflanze einer Partie von 4.400 veredelten Pflanzen festgestellt worden. Die Unterlagen stammten aus Italien. Die befallene Pflanze ist vernichtet worden. Weitere 600 Pflanzen der betroffenen Partie wurden einer Heißwasserbehandlung unterzogen. Bei den übrigen Pflanzen erfolgte eine Rückschulung mit erneuter visueller Kontrolle im Juli und September des Folgejahres. Es wurden keine Anzeichen von befallsverdächtigen Pflanzen gefunden. Auch in den Erhebungen in Rheinland-Pfalz wurde kein Auftreten von Grapevine flavescence dorée phytoplasma gefunden.

Der aktuelle Befallsstatus für Deutschland wird als „kommt nicht vor, wurde ausgerottet“ angegeben.

Zuletzt geändert: 22.05.2017



  • PDF
  • Druckversion dieser Seite
Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf pflanzengesundheit.julius-kuehn.de! 642807 Besucher