Schriftgröße:
.

Pflanzengesundheit

Das Institut für nationale und internationale Angelegenheiten der Pflanzengesundheit des Julius Kühn-Instituts ist für pflanzengesundheitliche Risikoanalysen und Maßnahmen verantwortlich, insbesondere für den Informationsaustausch und die fachliche Koordination sowie die Erarbeitung wissenschaftlich-fachlicher Grundlagen. ... [mehr]

Aktuell

11.04.2018

Europa schließt sich gegen den Pechkrebs der Kiefer (Fusarium circinatum) zusammen

11.04.2018

Abschluss des EU-Projektes Dropsa - Bekämpfung von Obstschädlingen

05.04.2018

Xylella fastidiosa in Sachsen ausgerottet

20.03.2018

Eutypella parasitica - Express-PRA nach Auftreten

Der Pilz ist in der EU weit verbreitet und kommt in Deutschland auch vor. Er befällt ausschließlich Ahorn (Acer spp.). Die Risikoanalyse hat ergeben, dass sich der Schädling in Deutschland im Freiland ansiedeln kann und nur geringe wirtschaftliche Schäden verursacht. Er wird nicht als Quarantäneschädling eingestuft.

02.02.2018

Diplocarpon mali - Aktualisierung Express-PRA

29.01.2018

Melittomma sericeum - Express-PRA nach Beanstandung

Der Käfer kommt in der EU nicht vor. Er befällt Esskastanien (Castanea spp.), die Amerikanische Weißeiche (Quercus alba) und Ulmen (Ulmus spp.). Die Risikoanalyse hat ergeben, dass sich der Schädling in Deutschland oder anderen EU-Mitgliedstaaten ansiedeln und nicht unerhebliche Schäden verursachen kann.


  • PDF
  • Druckversion dieser Seite
Web CMS Software | CMS (Content Management System) Papoo auf pflanzengesundheit.julius-kuehn.de! 718315 Besucher